Das Einmaleins der Einleger – kreative Tipps für Werbung an der Tankstelle

AlvernNews1_1

Einleger an Zapfpistolen sind vielseitig nutzbar und Tankstellen-Türen bieten ideale Werbeflächen für unzählige Produkte. Mit ein paar kleinen Kreativ-Tricks lässt sich das Umfeld Tankstelle optimal nutzen.

Insbesondere die Zapfpistole ist für die Kreation eine spannende Herausforderung, mit der man ganz anders spielen kann als bei anderen Medien. Einen vergleichbar geringen Betrachtungsabstand mit ähnlich langer Kontaktdauer sucht man nämlich sonst vergebens.

Allerdings bieten Einleger im Gegensatz zur Tür-Werbung oder gar Großflächen nur wenig Platz für lange, erklärungsbedürftige Botschaften. Hier gilt umso mehr der Grundsatz, dass eine ebenso kurze wie klare Aussage den größten Erfolg verspricht. Mit viel Text braucht man seiner Zielgruppe hier nicht zu kommen, dafür darf ruhig mehr Farbe ins Spiel. Eine eindeutige Bildsprache kommt jeder Einleger-Kampagne zugute, vor allem, wenn Wort und Bild perfekt aufeinander abgestimmt sind. Eyecatcher sind auf dem Einleger mehr als nur das A und O.

Multimotivkampagnen – an mehreren Säulen nebeneinander – mit unterschiedlichen, sich ergänzenden Aussagen erhöhen die Aufmerksamkeit und können so die Werbewirkung verstärken. Nicht unterschätzen sollte man Elemente, die nahezu interaktiv wirken, wie beispielsweise der Hinweis auf eine Internetseite. So gestaltet sich der schnelle Weg zum direkten Dialog und findet auch auf Einlegern Platz. Kurze Info statt reiner Produktwerbung funktioniert an der Zapfsäule besonders gut.

Ein echtes Einmaleins mit klaren Vorgaben gibt es zum Glück für das Zapfpistolen-Medium nicht, dafür aber eine Vielzahl von Möglichkeiten, Glücksspiel, Lotterie und Online-Gaming erfolgreich zu inszenieren. So haben zum Beispiel schon die wohl jedem aus der Kindheit bekannten Wackelbilder auf den Einlegern für Aha-Erlebnisse und Überraschungsmomente in der Zielgruppe gesorgt.

Dem Ideenreichtum der Kreation sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *